Der Pflegemindestlohn steigt: Dritte Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen in der Pflege von der Bundesregierung beschlossen

 

Die Bundesregierung hat am heutigen Tag die dritte Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen in der Pflege (3. PflegeArbbVO) beschlossen. Sie tritt zum 01.11.2017 in Kraft und gilt bis zum April 2020. Folgende Erhöhungsschritte gelten für den Pflegemindestlohn:

Zeitraum

Mindestlohn West (+Berlin)

Mindestlohn Ost

01.11.2017-31.12.2017

10,20 Euro

9,50 Euro

01.01.2018-31.12.2018

10,55 Euro

10,05 Euro

01.01.2019-31.12.2019

11,05 Euro

10,55 Euro

01.01.2020-30.04.2020

11,35 Euro

10,85 Euro

Derzeit liegt uns der Wortlaut der heute beschlossenen Verordnung noch nicht vor. Sofern wir die Inhalte kennen, werden wir Sie entsprechend informieren. Unabhängig vom Pflegemindestlohn gilt aber weiterhin der branchenübergreifende Mindestlohn von 8,84 Euro für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht unter die Voraussetzungen des Pflegemindestlohns fallen.