Altenpflegemesse 2020 findet nicht statt

 

Nachdem das ursprünglich für Ende März geplante Großevent wegen der Corona-Pandemie auf den Juni verschoben worden war, macht die dynamische Entwicklung der letzten Wochen diesen Plan unmöglich. Grund hierfür ist eine im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie verhängte Untersagungsverfügung des Gesundheitsamtes der Region Hannover.

Carolin Pauly, Messeleiterin beim ALTENPFLEGE-Veranstalter Vincentz Network: „Wir bedauern die Entwicklung sehr, begrüßen aber die jetzige Entscheidung der Regionsverwaltung insbesondere im Hinblick auf die aktuelle Lage der Pflege. Besonders treffen uns die Folgen für unsere Aussteller und für die vielen Besucher, für die die ALTENPFLEGE der wichtigste Branchentreff des Jahres ist."

Jedes Jahr kommen mehr als 600 Aussteller und bis zu 28.000 Fach- und Leitungskräfte beim zentralen Event der deutschen Pflegewirtschaft zusammen. Sie zu schützen und keiner Ansteckungsgefahr durch das Corona-Virus auszusetzen, ist nach Angaben der Regionsverwaltung der Hauptgrund für die amtliche Verfügung.

Betroffen sind auch die begleitenden Veranstaltungen wie der Messekongress ALTENPFLEGE Zukunftstag, auf dem aktuelle pflegepolitische Themen diskutiert werden sollten.

 

Mehr dazu auf www.altenpflege-messe.de